Markiert: Gemeinschaft mit Gott

Gottesoffenbarung V

Alles göttliche Heil entsteht durch Offenbarung, lebt von Offenbarung und wird zur Offenbarung. Denn nicht heiliger Genuss, sondern priesterlicher Dienst ist die reife Frucht, das höchste Ergebnis eines begnadeten Menschen in seinem Verkehr mit Gott. Wo Propheten schwiegen, da redeten...

Gott II

Das Ringen um Gott – wir stehen mitten darin! Und wir erwarten, dass auch aus dem Ringen um Gott in der Gegenwart eine neue Botschaft für unsere Zeit wird herausgeboren werden. Gott ist nicht käuflich! Auch nicht durch die Tränen...

Gericht II

Es gibt Gerichtszeiten, wo selbst Gottes Propheten vorübergehend zu schweigen haben … Der Inspirierende schwieg, daher blieben auch die Propheten ohne Auftrag … Solche Zeiten des Schweigens der Propheten waren noch immer die allerdunkelsten in der Geschichte der Menschheit. In...

Gemeinschaft II

Auch das Bleibende für die Gegenwart und Zukunft baut sich allein auf dem Grunde der Herrschaft Gottes und der Gemeinschaft mit ihm auf. Unvergänglich und unantastbar ist nur jenes Leben und sind nur jene Werte, die aus der Gemeinschaft mit...

Gemeinschaft I

Die Einheit kann nur in der Mannigfaltigkeit und Vielheit gefunden werden. Welch eine gegenseitige Befruchtung, Stärkung und Förderung würde die Kirche der Jahrhunderte in der Gegenwart erleben, wenn sie sich, ohne dass der Einzelne sein Gewissen Gott gegenüber aufzugeben gezwungen...

Frömmigkeit V

Ephesus lebte zwar noch von der Pflicht gegenüber einer Sache, aber nicht mehr in der hingebenden Liebe zur Person. Die Beschäftigung mit der Gabe war wichtiger geworden als der Herzensverkehr mit dem Geber, die Pflege des Heiligen stand höher als...

Frömmigkeit II

Dass das Reich Gottes nicht eine Frömmigkeit im Menschen voraussetzt, sondern solche durch den neuen Geist erst in ihm wirken will, von solch einer Art von Religion hat die Welt keine Ahnung. Sie will ja, dass durch ihre Frömmigkeit das...

Evangelium III

Die Gemeinschaft mit Jesus Christus setzt das Evangelium beim Menschen nicht voraus. Es kündet sie als frohe Botschaft an und fordert jeden auf, sie zum Inhalt seines Vertrauens zu machen. Glaube ist Paulus daher nicht etwa der Inhalt einer Gegenleistung...

Erlösung IV

So klar einerseits in der Berufung und in der bisherigen Lebensführung Abrahams auch sichtbar wurde, dass allein Gott in allen Glaubensangelegenheiten und Heilserlebnissen das ursächliche Subjekt sein kann, und der Mensch nur das empfangende Objekt bleibt, so wurde von der...

Erlösung III

Gottes Offenbarung wird zur Erlösung, Gottes Erlösung begnadigt zur Gemeinschaft, Gottes Gemeinschaft inspiriert alsdann zum Dienst. Das Sprechen der Erlösten muss nicht nur Antwort, sondern selbst wiederum Botschaft, das Leben der Erlösten nicht nur ein Warten vor Gott, sondern ein...