Markiert: Christus in mir

„Wenn er kommt“ – 19.November

„Und wenn er kommt, wird er der Welt die Augen auftun über die Sünde …“ Nur sehr wenige von uns haben wirklich Sündenerkenntnis erlebt. Wir wissen, wie es ist, wenn man beunruhigt ist, weil man etwas Falsches getan hat. Aber...

Das ewige Ziel – 17.November

„Ich habe bei mir selbst geschworen, spricht der Herr: Weil du solches getan hast …, will ich dein Geschlecht segnen …“ Hier hat Abraham den Punkt erreicht, an dem er dem eigentlichen Wesen Gottes begegnet. Jetzt versteht er Gottes Wirklichkeit....

Dienst für Gott – 9.November

„Nun freue ich mich in den Leiden, die ich für euch leide, und erstatte an meinem Fleisch, was an den Leiden Christi noch fehlt …“ Wer in der christlichen Arbeit steht, muss ein „Vermittler“ im Dienst Gottes sein. Er muss...

Stellvertretung – 29.Oktober

„Denn er hat den, der von keiner Sünde wusste, für uns zur Sünde gemacht, damit wir in ihm die Gerechtigkeit würden, die vor Gott gilt.“ Die heutige gängige Meinung über den Tod Jesu ist, er sei aus Mitleid mit uns...

Segensbrunnen – 7.September

„… das Wasser, das ich ihm geben werde, das wird in ihm eine Quelle des Wassers werden, das in das ewige Leben quillt.“ Was Jesus hier beschreibt, ist nicht einfach ein Bach, sondern ein Brunnen, der überfließt. Lass dich ununterbrochen...

Der Sinn des Gebets – 28.August

„… sprach einer seiner Jünger zu ihm: Herr, lehre uns beten.“ Beten gehört normalerweise nicht zum Leben eines natürlichen Menschen. Man sagt, ein Mensch, der nicht betet, verliere an Lebensqualität, aber das bezweifle ich. Was dadurch Schaden nimmt, ist das...